|
   
   
   
   
 

 
 


Die Totenmaske - eine fast vergessene Tradition

Seit der Antike kennt man Totenmasken. Die bekanntesten Masken sind wohl
die Totenmaske des Tutanchamun oder die Goldmaske des Agamemnon.

Die Totenmaske kann eine wichtige Trauerhilfe für die Angehörigen sein,
denn sie verewigt auf Dauer das Antlitz des Verstorbenen.
Die Hinterbliebenen können in der Totenmaske alles wiederentdecken, was sie
an ihrem Angehörigen geliebt haben. Dies schafft Nähe zu dem Verstorbenen
und bietet die  Möglichkeit, sich ihm mitzuteilen.

Tröstend ist für viele Hinterbliebene der meist ruhige und entspannte Ausdruck
des Verstorbenen.


Auch wir bewahren diese alte Tradition!

In den unteren Bildern sehen sie u.a. die Büste des Malers Hermann Moog.
Die Totenmaske wurde nach dem Abguss von uns aufgearbeitet.

In einer Bronzegießerei wurde anschließend eine Büste aus Bronze
gefertigt.